EMOTIONALISIERUNG DES DIGITALEN TOUCHPOINTS | Schweizer Markenkongress

EMOTIONALISIERUNG DES DIGITALEN TOUCHPOINTS

Persönlich

Juni 2017

Markenmanager träumen von ihrem «shining star» am Himmel der Markenwelt. Möglichkeiten, den Markenstern zum Leuchten zu bringen, gibt es viele – Live-Erlebnis oder Influencer? Weltweit oder regional fokussiert? Big Data und Wissenschaft oder doch Storytelling? Das Klassentreffen der Schweizer «Marken-Macher» stellt seit knapp zehn Jahren neueste Trends und Herausforderungen der Markenführung in den Fokus. Grund genug für «persönlich», einen Blick zurückzuwerfen.

Anlässlich des Schweizer Markenkongresses, der am 20. Juni 2017 in Zürich, stattfindet, wollte «persönlich» von auserwählten Kongress-Speakern wissen, welcher Trend für sie zum «game changer» der Markenführung werden könnte.

Silvana Gmür, Head Market Insight Emmi

Jörg Schneider, Market Researcher und Data Analyst Universität Zürich

Daniel Fischer, Head of Marketing UBS Schweiz

Isabel Einhorn, Group Brand Manager International Brands Heineken Switzerland


Bastian Schneider, Strategy Director Hotz Brand Consultants

Matthias Adolf, Geschäftsführer Equipe


Fabio Emch, Geschäftsführer jim & jim

Roman Reichelt, Head of Marketing/Communications Migros